Blogpost

The natural flow of things - Speaker auf der J and beyond

20. Mai 2018

Speaker auf der J and beyond in Köln

 IT und Gesundheit - wie passt das zusammen? Besser, als man vielleicht denkt. Längst ist auch Entwicklern, Designern und digitalen Konzeptern klar geworden, wie sehr wir von körperlicher und mentaler Gesundheit abhängig sind - zumindest, will man den Beruf am Bildschirm langfristig ausüben.

So passte mein Vortrag "The natural flow of things" wunderbar ins Konzept der diesjährigen J and beyond, der internationalen Joomla Konferenz. In diesem Jahr waren Vorträge über den Software-Tellerrand hinaus ausdrücklich gewünscht und so hatte ich die Chance, von den neuen Herausforderungen, die unsere modernen Bildschirmarbeitsplätze und Gewohnheiten mit uns bringen, zu sprechen. 

Premiere: Zum ersten mal durfte ich auf englisch speaken, eine neue Erfahrung mit entsprechender Aufregung :-)

Herzlichen Dank an das Team der J and beyond für die Einladung und an das Publikum, das die verschiedenen Übungen (und Umarmungen) mitgemacht hat. 

Anfragen

PODIUM Redner übersendet Ihnen gerne das Vortrags- und Seminarangebot.

Ihre Ansprechpartnerin:
Kristine Pogge
Tel.: +49 (0)69 3487788-81
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

PODIUM Redner

Newsletter

Hier informiere ich über neue Podcastfolgen, Termine und erfahrenswerte Themen rund um Gesundheit und Bewusstsein.

Social Media

Instagram ist mein aktueller Lieblingskanal. Hier poste ich regelmäßige Inspirationen.

Oder schreibe mir Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

Termine

7. Mai TEDx FS
Frankfurt School of Finance and Management (ausverkauft)


11. Mai, 16 Uhr. Hochschule Hannover
Fakultät IV – Wirtschaft und Informatik
Raum 1H.0.01.
Ricklinger Stadtweg 120
30459 Hannover


„Wir leben erstmalig im Überfluss. Was gedacht war, uns glücklich zu machen, führt nun zur Überforderung. Jetzt ist die Zeit für einen achtsamen Umgang mit uns, unseren Mitgeschöpfen und unserem Planeten.“