12. August 2017

HS #002 | Im HIER und JETZT

Hier und Jetzt! Aber immer?

Achtsamkeit ist ein Trend, der in der Mitte der Bevölkerung angekommen zu sein scheint. Doch müssen wir nun immer nur noch im Hier und Jetzt leben?

Das Leben in unserer Zivilisation ist komplex.

Wir müssen für die Zukunft planen und wir sollen aus Fehlern aus der Vergangenheit lernen. Warum aber immer dieses Mantra vom Hier und Jetzt? Warum sollte das für unser Leben wichtig sein? Und wie können wir das für uns richtige Gleichgewicht finden? 

Diesen Fragen gehen wir in der zweiten Folge der HELDENstunde, im HIER und JETZT, nach.

In dieser Folge erfahrt ihr:

  • Welche Fortschritte das Morgenprogramm bei Alex macht
  • Warum man unbedingt eine Planwagenfahrt machen sollte
  • Wer Dale Carnegie war
  • Welche Strategie bei Sorgen hilft
  • Welcher Unterschied zwischen grübeln und denken besteht 
  • Wann Alex versucht im Hier und Jetzt zu sein
  • Warum dies so schwierig ist
  • Warum Rotwein eine gute Idee ist

Jetzt abonnieren

Social Media HELDENstunde

Anfragen

PODIUM Redner übersendet Ihnen gerne das Vortrags- und Seminarangebot.

Ihre Ansprechpartnerin:
Kristine Pogge
Tel.: +49 (0)69 3487788-81
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

PODIUM Redner

Newsletter

Hier informiere ich über neue Podcastfolgen, Termine und erfahrenswerte Themen rund um Gesundheit und Bewusstsein.

Social Media

Instagram ist mein aktueller Lieblingskanal. Hier poste ich regelmäßige Inspirationen.

Oder schreibe mir Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

Termine

7. Mai TEDx FS
Frankfurt School of Finance and Management (ausverkauft)


11. Mai, 16 Uhr. Hochschule Hannover
Fakultät IV – Wirtschaft und Informatik
Raum 1H.0.01.
Ricklinger Stadtweg 120
30459 Hannover


„Wir leben erstmalig im Überfluss. Was gedacht war, uns glücklich zu machen, führt nun zur Überforderung. Jetzt ist die Zeit für einen achtsamen Umgang mit uns, unseren Mitgeschöpfen und unserem Planeten.“