17. Januar 2023

HS 162 | Bewegung: Mit Schwung ins Jahr 2023

HS 162 | Bewegung: Mit Schwung in Jahr 2023

Für viele Menschen dürften sich die Vorsätze fürs neue Jahr schon wieder in Luft aufgelöst haben.

Doch es lohnt es sich dennoch neue Motivation ins System zu holen!

Allzu oft führen die gut gemeinten Neujahrsvorsätze eher zu Druck oder gar Frustration, weil man es wieder nicht „geschafft“ hat. Hier die gute Nachricht: Wir brauchen keinen Jahreswechsel, um Abläufe in unserem Leben zu ändern. Wir brauchen noch nicht mal einen neuen Tag. Wir können das in jedem Moment unseres Lebens entscheiden.

Auch kleine Schritte führen zum Ziel und daher gibt es in dieser Folge einige Tipps, wie wir im Alltag ganz nebenbei mehr Bewegung in den Ablauf bringen können.

In dieser HELDENstunde hörst du:

  • Von Trauerverarbeitung 
  • Von überwältigender Anteilnahme
  • Vom Silvester-Irrsinn 
  • Warum wir in jedem Moment neue Entscheidungen treffen können
  • Wie mehr Bewegung im Alltag statt findet
  • Wie wir durch bewusste Momente mehr Kontrolle in unser Leben holen
  • Welche Gefahren Zielsetzungen bergen
  • Warum wir besser das Wort Idee benutzen

Link & Anmeldung zu meinem Seminar RE:CONNECT im WILDLAND NATURAL RESORT am 5. bis 7. Mai 2023 oder 30. Juni bis 2. Juli 2023.

Foto von tabitha turner auf Unsplash

Jetzt abonnieren

Social Media HELDENstunde

Anfragen

PODIUM Redner übersendet Ihnen gerne das Vortrags- und Seminarangebot.

Ihre Ansprechpartnerin:
Kristine Pogge
Tel.: +49 (0)69 3487788-81
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

PODIUM Redner

Newsletter

Hier informiere ich dich über neue Seminare, Podcastfolgen, öffentliche Termine und News.

Social Media

Instagram ist mein aktueller Lieblingskanal. Hier poste ich regelmäßige Inspirationen.

Oder schreibe mir Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..


„Wir leben erstmalig im Überfluss. Was gedacht war, uns glücklich zu machen, führt nun zur Überforderung. Jetzt ist die Zeit für einen achtsamen Umgang mit uns, unseren Mitgeschöpfen und unserem Planeten.“